Aktuelles Regatta

Regatten 2018

Hier geht’s zu den bereits gelaufenen Regatten in 2018.

 

Und es folgt der beliebte Sparda-Bank-Cup am 25-26. August

Hier geht’s zur Ausschreibung und zur Anmeldung auf Race Office

Macht mit, beim 19. Sparda-Bank Cup! Jetzt melden und die vergangenen Teilnahme-Rekorde brechen

Auch in diesem Jahr lädt der Segelclub Prinzensteg e.V. (SCPs) mit Unterstützung von Christiane Pauls von der Sparda-Bank Münster am 25. – 26. August – alle Segelsportler und solche die es werden wollen – zum Sparda-Bank Cup 2018 auf dem Halterner Stausee ein. Dabei steht bei dem regelmäßig größten Segelereignis in NRW nicht nur der Segelwettkampf, sondern auch der Spaß durch ein attraktives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Live Musik im Vordergrund.

Inzwischen steht fest, dass es Dank des Sparda-Bank Cups immer mehr Regatta-Segler auf dem Stausee gibt. Gerade die Möglichkeit eines gemeinsamen Segelerlebnisses der unterschiedlichsten Boots- und Segler-Typen unter Regattabedingungen macht die Regatta so attraktiv. Möglich ist die Bewertung der unterschiedlichen Bootstypen durch die sogenannte Yardstick-Formel. Danach gilt, nicht wer als Erster durchs Ziel fährt ist Sieger, sondern es zählt das Verhältnis von gesegelter Zeit und „Schnelligkeit“ des Bootes.

Die erste von insgesamt 3 geplanten Wettfahrten soll am Samstag, den 25.08.2018 um 13.30 Uhr starten. Vorher wird es in den Räumen des Segelclub Prinzensteg e.V. um 12.00 Uhr eine Steuerleutebesprechung geben, bei welcher der genaue Ablauf des Starts und der Regatta-Kurse besprochen wird. Den Abschluss findet die Veranstaltung mit der Siegerehrung am Sonntag um 15.00 Uhr.

Das Organisationsteam rund um Willy Dreckmann und Sportwartin Annika Ellerbrock hat bereits vor Wochen mit den Vorbereitungen begonnen. Die Erinnerungspreise, welche die Teilnehmer im Regattabüro des SCPs am Samstag zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr erhalten, sind bestellt und in limitierter Auflage ein begehrtes Sammlerobjekt.

Wer sich nun angesprochen fühlt sollte schnell sein und melden, denn die Teilnehmerzahl wurde – um Stau auf dem Stausee  zu vermeiden – auf 100 begrenzt. Die ersten Anmeldungen sind bereits wenige Stunden nach Freischaltung eingegangen. Meldungen sind in den Wertungsklassen Opti / OpenBic, Ausgleicher Jolle und Ausgleicher Kiel möglich.

Wer dieses Jahr vielleicht noch nicht mitsegeln möchte, aber interessiert am Segelsport ist, hat die Möglichkeit, die Regatta vom Stauseeufer aus zu beobachten oder am Samstagabend im Clubhaus des SCPs zur After-Sail-Party vorbeizuschauen. Vielleicht finden sich ja dann die Teilnehmer für den 20. Sparda Bank Cup im nächsten Jahr.

 

Zur Erinnerung und Einstimmung auf eine der größten Regatten in NRW im vergangenen Jahr geht’s zu den Ergebnissen 2017 hier lang und zu Bildern und einem Bericht hier.